· 

DIY - Notizheft - Anleitung

Hallöchen,

 

willkommen auf einen neuen kreativen Blog-Artikel. Diese Anleitung, sich ein Notizheft zu binden, haben schon so einige von meiner Website zur Hilfe genommen. Da sich mein Stil verändert hat und auch die Bilder nicht mehr ganz so schön aussehen, habe ich beschlossen dieses Tutorial für dich zu überarbeiten. Mit neuen Bildern, verständlicheren und kürzer zusammengefassten Schritten und am Ende erwartet dich alles nochmal zusammen gefasst, in einem Video. Also mache dich bereit, mit mir zusammen ein A6 Notizheft zu binden.

(Lies dir den Artikel einmal komplett durch und schaue dir ggf. auch das Video einmal vorher an, bevor du mit dem binden beginnst. Damit du einen Überblick für die Arbeit bekommst und es besser verstehst)

Die Anleitung ist für ein A6 Notizheft: zusammengeklappt ist es im Format A6, wenn wir es allerdings aufklappen ist es im Format A5, nur für das Größen-Verständnis.

Schtitt 1 - Materialen und Werzeuge

  • Papier und Umschlag
  • Cuttermesser und ggf. Schneidemaschine
  • Schneideunterlage
  • (Stahl-) Lineal und Bleistift
  • Nadel, Faden oder Schnüre und Schere
  • Ahle oder dünnen Nagel und Falzbein

Schritt 2 - Zuschneiden

Da ich meine Umschläge meist aus alten Kalenderseiten verwende, habe ich mir eine Schablone in A5 aus Pappe gefertigt, das ist einfacher, denn es ist schwer alle Seiten auf den rechten Winkel zu bekommen, es sei denn du hast ein Geodreieck und/oder du beginnst an einer gerade Seite. Die Maße für ein A5-Format sind 148 x 210 mm (eine halbe DIN A4 Seite). Der Umschlag kann aber auch ein Karton oder ähnliches sein, ganz nach deinen Wünschen. Ich empfehle dir, das der Umschlag gleich stark wie der Papier-Inhalt oder stärker ist.

Nun zum Inhalt, wir binden hier ein Notizheft mit 20 Seiten, das sind insgesamt 10 Blätter (da sie gefalten zwei Seiten ergeben). Du kannst ganz einfach einen Block A5 nutzen oder du schneidest A4 Blätter in der Mitte durch, das macht sich am einfachsten mit einer Schneidemaschine, geht aber auch einfach mit Lineal und Cuttermesser, du musst vorher nur alle Seiten ausmessen (die Maße sind oben erwähnt), da sie gleich groß werden sollen.

Hast du das alles gemacht, hast du nun ein Umschlag und 10 Blätter in A5 vor dir liegen.

Schritt 3 - Falten

Der vor dir liegende Umschlag und alle Blätter werden mittig auf Außenkante gefalten (nehme dir ein Falzbein zur Hilfe oder ein abgerundetes Hilfsmittel, KEIN Lineal oder Fingernagel, die sind zu scharf und könnten das Papier kaputt machen), so bringst du sie in die Größe A6, auf das Format was wir zum Anfang bestimmt haben. Nach dem Falten lege alles einzeln auf die Falz in den Umschlag, jetzt nimmt dein Notizheft schon Formen an und man kann schon sehr gut erkennen wie das Ergebnis aussehen wird.

Schritt 4 - Lochen

Dein Ergebnis sieht bestimmt schon richtig toll aus, aber jetzt kommen wir langsam zum binden. Klappe alle Seiten vorsichtig auf, so das du die Mitte von deinem Heft vor dir hast. Achte darauf das alles an den Außenseiten auf Kante liegt. Mit Lineal und Bleistift kennzeichnest du dir nun die Lochstellen vor, Maße sind dir da keine vorgegeben oder auch keine Bestimmte Anzahl, du wirst immer wieder am Anfang mit deiner Nadel rauskommen. Ich messe immer 2 cm von oben und unten ab und dann 3 cm von den Lochpunkten nach innen, so das ich vier Punkte habe. Dann kommt die Ahle oder ein dünner Nagel zum Einsatz, stanze deine Löcher so vor, das du ohne Probleme mit der Nadel durchkommst, es sollen keine großen Löcher sein, nur eine Hilfe das du leichter durch kommst.

Schritt 5 - Binden

Jetzt kommen wir dem Ende langsam näher. Du kannst hier verschiedene Materialien verwenden wie Faden (den würde ich doppelt legen, da er so dünn ist), Schnüre, Paket-Band oder sogar Wolle, das was du zuhause hast. Ich nutze eine Paket-Schnur, sie ist farblich sehr schlicht und stabil. Wie lang soll es sein? So lang das du mit der Schnur einmal hoch und einmal runter binden kannst. Mache am Ende einen Knoten das dir die Schnur nicht mit durchrutscht. Dann beginne von innen und führe die Nadel mit der Schnur auf die Außenseite, komm im nächsten Loch wieder rein, das machst du bist du unten am letzten Loch ankommen bist. Jetzt gehst du wieder nach oben, die Nadel wieder auf die Außenseite, bis du bei deinem Knoten bzw. Fadenanfang ankommst, hier kannst du beide Enden verknoten, straff ziehen, damit die Bindung nicht zu locker wird, aber auch nicht zu fest, sonst knicken die Seiten oder reißen sogar ein. Hurra, du hast alle Seiten erfolgreich miteinander verbunden.

Schritt 6 - Begradigen

Jetzt wird dir auffallen, das noch ein paar weiße Seitenränder aus deinem Heft raus schauen. Dieses Problem ist ganz einfach zu lösen. Nimm dir nochmal dein Lineal zur Hand und lege es jetzt an der Umschlagkante rechts an, so das nur die weißen Blattseiten zu sehen sind, dann schneidest du sie ganz einfach mit deinem Cuttermesser gerade ab, das Lineal gut festhalten, sonst verrutscht es beim entlang schneiden. Gegebenenfalls musste du mehrfach entlang schneiden damit du durch kommst, achte darauf das dein Messer auch scharf genug ist. Wenn du das geschafft hast, hast du nun dein fertiges Notizheft in den Händen. Herzlichen Glückwunsch!

Video-Anleitung (Zusammenfassung)

Diese Anleitung lässt sich auf alle Größen adaptieren und ich wünsche dir viel Freude dabei, nun deine Heftchen selbst zu binden. Ist es dir dennoch zu kompliziert, kannst du dich gerne in meinem Shop umschauen, da habe ich ein paar schöne Exemplare mit tollen recyclten Kalenderseiten. Sollte noch etwas unklar sein, dann lass es mich wissen, ich möchte gerne das es jedem verständlich ist.

 

Habt einen wundervollen Tag und bis zum nächsten Blog-Artikel.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0